Monday, 18.12.17
home Welche Kaffeebohne ? Milch Kaffee oder Latte Macchiato ? Kaffe ohne Koffein ?
Kaffeesorten
Arabica
Excelsa
Kopi Luwak
Maragogype
weitere Kaffeesorten ...
Kaffeegetränke
Cafe au lait
Grüner Kaffee
Cappuccino
Eiskaffee
Espresso
Cappucino mit Sahne?
Latte Macchiato
weitere Kaffeegetränke...
Kaffee Wissen
Kaffeegeschichte
Professionelle Kaffeemaschinen
Kaffeevollautomaten für das Büro
Kaffeezeit in Deutschland
Der Kaffee ist der neue Wein
Kaufkriterien Kaffeepadmaschine – Darauf ist zu achten!
Die richtige Espressomaschine finden
Der große Duft der weiten Welt
Moderner Kaffeegenuss
Nespresso und Alternativen
Kaffeezubereitung
Kaffeesteuer
Die richtige Kaffeemaschine finden
Kaffeeverbrauch
Kaffeeproduktion
Italienische Kaffeekultur
Kaffeeautomaten pflegen
Welcher Kaffeevollautomat?
weiteres Kaffee Wissen...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Kaffeevollautomaten für das Büro
Die Deutschen lieben Kaffee. Das beweist der Tchibo Kaffeereport 2016. Rund 83 Prozent der befragten Personen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren trinken ihn täglich, bei den 50- bis 64-Jährigen sind es sogar 92,4 Prozent.

Im Durchschnitt konsumieren wir drei bis vier Tassen pro Tag. Filterkaffee macht dabei mit rund zwei Dritteln noch immer die Mehrheit aus, doch fast die Hälfte der Studienteilnehmer trinkt auch gerne Cappuccino, Latte Macchiato oder andere Kaffeespezialitäten und hat sich dafür eine entsprechende Maschine für zuhause angeschafft. 37 Prozent besitzen eine Padmaschine, rund 24 Prozent eine Kapselmaschine und bereits fast 20 Prozent einen Vollautomaten.



Professionelle Kaffeevollautomaten sind teuer

Die meisten Menschen wollen auch im Büro oder Betrieb nicht auf eine leckere Kaffeespezialität verzichten. Das stellt Arbeitgeber vor eine große Herausforderung, denn mit einer herkömmlichen Filterkaffeemaschine ist es längst nicht mehr getan. Ein Kaffeevollautomat muss her. Professionelle Maschinen können individuell programmiert werden, haben einen Touchscreen für die kinderleichte Bedienung, reinigen sich selbst und sind für über 100 Portionen pro Tag ausgelegt. Der Nachteil: Sie kosten mehrere tausend Euro – pro Gerät. In größeren Betrieben kommen da schnell Investitionskosten in fünfstelliger Höhe zusammen.

Die Lösung: einen Kaffeevollautomaten mieten. Inzwischen gibt es verschiedene Unternehmen auf dem Markt, die das anbieten. In der Regel zahlt der Kunde für ein auf seine Bedürfnisse abgestimmtes Gerät eine bestimmte Summe pro Tag, Monat oder Jahr. Inkludiert ist dabei die Wartung des Automaten, sollte es zu Problemen kommen. Von kompakten Maschinen für kleine Büros bis hin zu robusten Versionen für Werkshallen stehen verschiedene Modelle in allen Größenordnungen und Preisklassen zur Verfügung.

Kaffeevollautomat vertragsfrei mieten

Wer Vertragsbindung und monatliche Fixkosten umgehen will, findet mit coffee at work einen Anbieter, bei dem man Kaffeevollautomaten ohne Vertrag mieten kann. Dieser wird vom Unternehmen genauso gestellt wie Kaffee, Kakao und Milchpulver. Bezahlt werden lediglich die verbrauchten Portionen. Immer mehr Kunden schätzen dieses transparente Abrechnungsmodell und nutzen diesen Service.

Bild: fotolia.com, Kzenon



Das könnte Sie auch interessieren:
Italienische Kaffeekultur

Italienische Kaffeekultur

Lange Zeit war Filterkaffee in Deutschland das vorherrschende Heißgetränk. Doch die Zeiten haben sich geändert. Zwar trinken wir hierzulande weiterhin etwa zwei Tassen Kaffee täglich, doch längst gehören ...
Professionelle Kaffeemaschinen

Professionelle Kaffeemaschinen

Professionelle Kaffeemaschinen für gehobene AnsprücheDie wenigsten Kaffeekonsumenten geben sich mit Instant-Kaffee zufrieden. Das Kaffeetrinken an sich ist für die meisten ein tägliches Ritual, bei dem ...
Kaffee Wissen